Home | english  | Impressum | KIT

Erster Ansprechpartner für Studierende
Mirja Lohkamp-Schmitz
Geb. 50.40, Raum 117 Sprechzeiten: täglich: 9.00 - 12.00 Uhr

Tel.: +49 721 608-43316
E-Mail: Mirja Lohkamp-SchmitzArx6∂kit edu

Berufsbilder

Wichtige Vertiefungsrichtungen

Häufig gewählte Vertiefungsrichtungen, die es ermöglichen die erlernten geowissenschaftlichen Kenntnisse und Methoden pratkisch Anzuwenden und umzusetzen

Hydrogeologie

Die Hydrogeologie befasst sich mit der Erkundung, Gewinnung und der Sicherung der Resource Wasser. Der Schutz des Grundwassers, wie auch die Sanierung wird durch die Hydrogeologie erforscht und angewendet.

Im Einzelnen sind dies:

  • Grundwasser-Management; Erkundung von Wasservorkommen und deren Bewertung ggf. Fassung für die weitere Nutzung
  • Ressourcenschutz; Ausweisung von Schutzgebieten für die Trinkwassergewinnungund deren Festlegung mittels Tracern, sowie die Überwachung der Schutzgebieten
  • Grundwasseruntersuchungen; Pumpversuche und hydraulische Messungen und Modellierungen um das Grundwasser und seine Nutzung festlegen zu können, wie z.B. die Nutzung von Wärme aus dem Grundwasser zu Heizzwecken

Zur Hydrogeologie

Ingenieurgeologie

Die Ingenieurgeologie befasst sich mit der Untersuchung und Bewertung geologischer Verhältnisse bei Bauvorhaben und Naturgefahren. Somit ist die Ingenieurgeologie das Bindeglied zwischen den Geo- und den Ingenieurwissenschaften.

Unter anderem ist dies:

 

  • Georisiko-Management; Untersuchung und Analyse von Naturgefahren, z.B. durch Steinschlag und Maßnahmen gegen diese Gefahren

  • Umweltgeologie; Sicherung und Sanierung von Altlasten und die Vermeidung von Altlasten und durch geeignete geologische Standortauswahl

  • Energie und Rohstoffe; Nutzung der Geothermie und die Erschließung von Erdöl / Erdgas

  • Materialuntersuchung; Bestimmung von Gehalten bestimmter Minerale, wie z.B. Tonminerale und bodenmechanischer Parameter

  • Materialentwicklung; Entwicklung und Anwendung von Sorptionsmaterialien und Hinterfüllmaterialien für Sonden usw.

  • Geotechnik; Talsperrenbau, Tunnelbau sind nur 2 Beispiele für die Anwendung der Ingenieurgeologie

 

Zur Ingenieurgeologie

 

Geothermie

  • Gewinnung von Energie aus dem Untergrund und bedient sich hierbei unterschiedlichster Methoden.

Zur Geothermie

Angewandte / Technische Mineralogie

  • Bewertung, Aufbereitung und Verarbeitung von mineralischer Rohstoffe.
  • Entwicklung neuer Werkstoff mit "high-tech" Materialeigenschaften und Funktionalitäten, z.B. mittels Nanotechnologien und für die Bausanierung.
  • Untersuchung der Entstehung und Umwandlungsprozesse von Mineralen und Gesteinen bishin zu deren wirtschaftlichen Nutzung.
  • Technische Petrologie

Zur Mineralogie

Angewandte Geochemie

  • Entwicklung von Verfahren um Stroffströme in unserer Umwelt gezielt steuern zu können und um deren Umweltverhalten bei anthropogenen Eingriffen zu prognostizieren 
  • Lagerstättenkunde

Zur Geochemie

Arbeitsgebiete

Nachstehend sind ein paar Beispiele für zukünftige Arbeitsfelder aufgelistet:

  • Untersuchungen und Geotechnische Prognosen zum Bauuntergrund und Georisiken, z.B. im Tunnel- und Kavernenbau
  • Hochbauwesen, Sanierung und Erhaltung von Bauwerken
  • Deponiebautechnik und Altlastensanierung
  • Bewältigung von Naturkatastrophen, z.B. von Hangrutschungen und deren Gefahrenbewertung
  • Baustoff- und Bindemittelindustrie, z.B. Zement-, Gips-, Kalk-Herstellung
  • Keramische und Feuerfestindustrie, z.B. Herstellung von Steingut, Porzellan und Oxidkeramik
  • Grundwassererschließung und Schadensvorbeugung
  • Rofstofferkundung und -sicherung
  • Hüttenwesen
  • Umweltindustrie, z.B. Recyclingindustrie, Asbetentsorgung und Asbestersatzstoffe
  • Beratung und Betreuung von Wasserverbänden
  • und vieles mehr