Home | english  | Impressum | Datenschutz | KIT
Ansprechpartner

Markierungs- und Pumpversuche

Die Qualität hydrogeologischer Modelle und Prognosen steht und fällt mit der Qualität der im Gelände erhobenen Daten. Hierbei kommt Markierungsversuchen und hydraulischen Versuchstechniken wie Pumpversuchen eine wichtige Rolle zu. Markierungsversuche liefern Informationen über unterirdische Verbindungen, Verweilzeiten, Fließgeschwindigkeiten und Prozesse des Schadstofftransports. Pumpversuche ermöglichen die Bestimmung hydraulischer Parameter, wie Transmissivität und Speicherkoeffizient. Diese Techniken werden am Institut ständig weiterentwickelt und für vielfältige praktische und wissenschaftliche Fragestellungen angewandt.

Abbildung Markierungsversuch

Das primäre Ergebnis eines Markierungsversuchs ist eine Durchgangskurve, aus der viele relevante Transportparameter gewonnen werden können, wie beispielsweise mittlere Verweilzeit, lineare Fließgeschwindigkeit, Dispersion und Wiedererhalt (Goldscheider et al. 2008).