Home | english  | Impressum | Datenschutz | KIT

Die Mobilisierung von Elementen der Platingruppe in alterierter Ozeankruste

Die Mobilisierung von Elementen der Platingruppe in alterierter Ozeankruste
Ansprechpartner:

Prof. Dr. H.-G. Stosch

Förderung:

Schwerpunktprogamm Integrated Ocean Drilling Program der DFG

Projektinhalte

Das geochemische Verhalten der Elemente der Platingruppe (PGE) bei der Teilaufschmelzung im Erdmantel und der Differenzierung basaltischer Schmelzen wird - unter anderem - durch den Mineralbestand (Sulfide, metallische Legierungen), den Partialdruck des Sauerstoffs und den Aufschmelzgrad bzw. den Grad der Differenzierung der Magmen kontrolliert. Innerhalb der Ozeankruste spielt die hydrothermale Verwitterung eine zusätzliche, aber bislang wenig verstandene Rolle. An einem Bohrkern aus einem ≈15 Millionen Jahre alten Segment der Cocos-Platte im Pazifik vor Mittelamerika (ODP 1256D), der die Sequenz von Basalt bis Gabbro umfasst, untersuchen wir das Verhalten  der PGE in einer geochemisch-petrologischen Studie, insbesondere im Übergangsbereich zwischen Basaltgängen (sheeted dike complex) und Pillow-Basalten bzw. Basaltgängen und Gabbro. Dort ist - wie aus Ophiolithen bekannt - die Wahrscheinlichkeit der Anreicherung von PGE-haltigen Sulfiden und damit das Potential der Bildung von Lagerstätten am größten.