Home | english  | Impressum | Datenschutz | KIT

Karstgrundwasserbilanzierung im Donauried

Karstgrundwasserbilanzierung im Donauried
Ansprechpartner:

Prof. Dr. Nico Goldscheider
Dr. Nadine Göppert
Dr. Tanja Liesch
M.Sc. Marc Ohmer

Förderung:

Wasserwirtschaftsamt Donauried 

Starttermin:

2014 

Endtermin:

2015 

 

Projektbeschreibung

 

Die Region Donauried befindet sich am Südrand der Schwäbisch-Fränkischen Alb, Deutschlands größtem Karstaquifer-System. Aus hydrogeologischer Sicht ist das Gebiet durch komplexe Wechselwirkungen zwischen dem regionalen Karstgrundwasserleiter des Malms, den alluvialen Aquiferen im Donauried mit ihren zahlreichen Feuchtgebieten, der Donau und den gering durchlässigen Molasse-Formationen gekennzeichnet. Insbesondere das Grundwasservorkommen des Karstaquifers wird durch zahlreiche Wasserversorger der Region genutzt, was zu Nutzungskonflikten in der Bewirtschaftung der Grund- und Oberflächenwasserressourcen führt.

Ziel des Projektes ist es, eine hydrogeologische Modellvorstellung der Region zu erstellen und den Karstgrundwasserleiter zu bilanzieren, um eine verbesserte Planungsgrundlage für die nachhaltige Grundwasserbewirtschaftung der Region Donauried zu schaffen. Das Untersuchungsgebiet erstreckt sich über die Landesgrenzen der Bundesländer Baden-Württemberg und Bayern hinaus.

 

Abbildung Profilschnitt

Geologischer Profilschnitt durch die Projektregion mit dem Karstgrundwasserleiter der Schwäbischen Alb und dem Porengrundwasserleiter des Donaurieds (nach GLA 1985).