Home | deutsch  | Legals | Data Protection | KIT
Feldübung MSc

Exkursionen / Geländeübungen

Bitte überlegen Sie sich anhand der bekannt gegebenen Termine schon frühzeitig, an welchen Exkursionen Sie teilnehmen möchten, denn erfahrungsgemäß sind die Teilnehmerlisten einiger Exkursionen bereits sehr schnell voll.

Die Anmeldung zu den Exkursionen erfolgt in der Regel zu bestimmten Terminen, die rechtzeitig bekannt gegeben werden, über die Plattform ILIAS.

Häufig gibt es eine Warteliste. Bitte bleiben Sie nur angemeldet, wenn Sie an der Exkursion auch wirklich teilnehmen möchten! Falls sich jemand abmeldet, rücken die Personen aus der Warteliste nach. Oft werden kurz vor Exkursionsbeginn noch Plätze frei.

Von den Studierenden wird einen Fahrtkostenzuschuss von 10 €/Tag (max. 50 € pro Exkursion) erhoben. Übernachtungskosten werden grundsätzlich von den Studierenden selbst getragen! Bei größeren Exkursionen kann auch ein Teil der Anreisekosten auf die Studierenden umgelegt werden.

Von den Abteilung-Sekretariaten werden Sie per E-Mail via ILIAS aufgefordert, die entsprechenden Zahlungen bis zu einer bestimmten Deadline zu tätigen. Mit der Zahlung sind Sie dann verbindlich zur jeweiligen Exkursion angemeldet. Eine Stornierung bzw. Erstattung bei Nicht-Teilnahme ist in der Regel nicht möglich.

 

Exkursionen

Während des Master-Studiums am KIT besteht die Möglichkeit, an mindestens einer großen internationalen Exkursion teilzunehmen. Vergangene und aktuelle bzw. geplante Aufenthalte sind u.a.:

  • 2015: Island (12-tägig)

  • 2017: Süd-England (8-tägig)

  • 2017: Milos, Griechenland (10-tägig)

  • 2017: Brasilien (12-tägig)

  • 2018: Oman (12-tägig)

  • 2019: Island (12-tägig)

  • 2020 (geplant): Südafrika

Kartierkurs

Für jeden MSc-Studierenden ist ein Kartierkurs verpflichtend. Der i.d.R. 10-tägige Kurs kann derzeit entweder in Südspanien oder in Schweden absolviert werden.

 

Geländeübungen

Im Rahmen verschiedener Module werden Geländeaufenthalte angeboten:

  • Geländeübung zur Angew. Strukturgeologie, Pyrenäen (7-tägig)

  • Geochemischer Prospektionskurs, Schwarzwald (5-tägig)

  • Ingenieurgeologisches Geländepraktikum, Vorarlberg (5-tägig)

  • Gelände und Labormethoden der Hydrogeologie, Alpen (5-tägig)

  • Radio- und chemotoxische Elemente (2-tägig)

  • Geothermie I & II (1- bzw. 2-tägig)

  • Geländeübung Reservoir-Geologie, SW-England (8-tägig)

Das Angebot an Geländeaufenthalten kann sich ändern. Weitere Informationen können dem aktuellen Modulhandbuch entnommen werden.

Literatur

  • Geologie im Gelände - Das Outdoor-Handbuch (eBook)
    (Tom McCann, Mario Valdivia Manchego, Springer-Verlag Berlin Heidelberg, 2015)

 

Empfohlene Ausrüstungsgegenstände für die Teilnahme an einer Exkursion

Um für Sie die Planung der ersten Exkursionen zu vereinfachen, sind nachstehend einige wichtige Ausrüstungsgegenstände aufgelistet. Besonderheiten werden per Aushang und/oder in der Vorbesprechung bekannt gegeben.  

  • Geländetaugliche Kleidung
  • Wanderschuhe
  • Feldbuch
  • Geologenhammer, ggf. Gürtelschlaufe
  • Lupe (10x Vergrößerung)
  • evt. Kompass
  • Kugelschreiber, Bleistift, Buntstifte
  • Rucksack
  • Skript / Literatur 
  • Bestimmungshilfen
  • evt. Maßband
  • Regenschutz (Regenjacke oder Poncho)
  • Sonnenschutz (Sonnencreme und Mütze / Hut)
  • Tagesverpflegung (Essen und Trinken)

Bei mehrtägigen Exkursionen kommen folgende Dinge noch hinzu:

  • Kleider zum Wechseln
  • Waschutensilien
  • Schlafsack
  • Hausschuhe
  • Versichertenkarte, Impfpass
  • evt. Medikamente