Institute of Applied Geosciences

Profil Mineralogie & Geochemie

Das Profil „Mineralogie und Geochemie“ richtet sich an Studierende mit einem besonderen Interesse an den physikalischen und chemischen Eigenschaften von Kristallen, Mineralen, Gesteinen und Werkstoffen. Am Ende des Masterstudiums besitzen Sie eine hohe Kompetenz in mineralogisch-geochemischen Analyseverfahren zur Beschreibung von Vorgängen im System Erde sowie in Bezug auf die menschliche Umwelt und können diese auf verschiedene Fragestellungen anwenden. Das Spektrum reicht von modernen Hochleistungskeramiken bis hin zu Schadstoffen im Ökosystem. Durch die beteiligten Dozenten und die Zusammenarbeit von Universität und Großforschungsbereich am KIT können verschiedene Schwerpunkte im Profil Mineralogie und Geochemie vertieft werden. In den angegebenen Themenfeldern werden Bachelor- und Master-Arbeiten angeboten, die oft in nationale und internationale Forschungskooperationen eingebunden sind bzw. in enger Zusammenarbeit mit der Industrie aber auch bspw. mit Museen stattfinden. Die moderne Mineralogie und Geochemie zeichnet sich durch eine große inhaltliche Vielfalt und Methodenbreite in der Anwendung und Grundlagenforschung aus, die am Standort Karlsruhe breit und tiefgreifend angeboten wird.

Themengebiete, an denen am Insitut für Angewandte Geowissenschaften im Bereich des Profils Mineralogie & Geochemie aktiv geforscht und gearbeitet wird sind u.a.:

  • Angewandte Mineralogie – Technische Mineralogie
    (PD Drüppel, PD Emmerich, Prof. Schilling)
    • Mineralisch gebundene Werkstoffe (Dr. Schwotzer, PD Drüppel, Prof. Schilling,
      u.A. Zusammenarbeit mit Institut für Massivbau und Bautechnologie, sowie AG Gerdes, EIFER, Institut für Technische Mineralogie)
    • Keramische Werkstoffe (Dr. Hennrich, Prof. Schilling)
    • Tone und abgeleitete Werkstoffe (PD Emmerich)
    • Kristallographische Fragestellungen (Dr. Ott, Dr. Scheffzük, Prof. Schilling)
    • Mineralphysik / Gesteinsphysik (Dr. Müller, Prof. Schilling)
    • Archäometrie: antike Keramiken, Techniken und Baustoffe (PD Drüppel, Dr. Schwotzer, in Zusammenarbeit mit diversen Museen)
  • Umweltmineralogie und -geochemie
    (Dr. Eiche, Prof. Kolb, Prof. Norra, Dr. Patten, Prof. Zeh)
    • Umweltanalytik (Dr. Eiche, Prof. Kolb, Prof. Norra)
    • Mineralische Rohstoffe (Prof. Kolb, Dr. Patten, Prof. Zeh)
    • Urbane Geochemie (Prof. Norra)
    • Boden- und Sedimentmineralogie (Dr. Eiche, Prof. Norra)
    • Hydrogeochemie (Dr. Eiche, Prof. Norra)

 

Lehrveranstaltungen im Profil „Mineralogie und Geochemie“

Neben den verbindlichen allgemeinen Grundlagen (s.u.), die für alle verpflichtend sind, bietet sich ein vielseitiges Spektrum an Spezialisierungsmöglichkeiten. Ziel des Profils ist es, sich ausgehend von einer breiten und tiefen mineralogischen und geochemischen Kompetenz in einzelnen Disziplinen zu vertiefen.

Im Profil „Mineralogie und Geochemie“ gilt für die Projektstudie/das Praktikum sowie die Masterarbeit:

  • Projektstudie: hier als Mineralogisches Praktikum für Fortgeschrittene (eine entsprechende Projektstudie kann durch die Dozenten der mineralogisch geochemischen Fächer ausgegeben werden)
  • Masterarbeit passend zum Profil (in Absprache mit den beteiligten Dozenten)

 

Verbindliche Grundlagen für das Profil „Mineralogie & Geochemie“

Geowissenschaftliche Kernkompetenz (19LP Pflicht, min 36 LP WP)

  • Pflichtmodule „Numerische Methoden in den Geowissenschaften“, „Kartierkurs und Geodatenverarbeitung“, „Projektstudie“ (zusammen 19 LP)
  • M-BGU-102430 Angewandte Mineralogie: Geomaterialien (WS, 5 LP)
  • M-BGU-103995 Geochemische Prozesse und Analytik (SS, 5 LP)
  • M-BGU-103993 Nichtmetallische Mineralische Rohstoffe und Umwelt (Industrial Minerals and Environment) (WS, 5 LP)

 

Geowissenschaftliche Vertiefung (min 25 LP)

  • M-CHEMBIO-104581 Physikalische Chemie für Angewandte Geowissenschaften (WS + SS, 13 LP)
  • M-BGU-102453 Mineralisch gebundene Werkstoffe im Bauwesen (SS+WS, 5 LP)

 

Fachbezogene Ergänzung (min 10 LP)

  • M-PHYS-103760 Elektronenmikroskopie I (WS oder SS, 5 LP)

 

Es wird empfohlen für die Spezialisierung „Angewandte Mineralogie“

Geowissenschaftliche Vertiefung

  • M-BGU-102444 Angewandte Mineralogie: Tone und Tonminerale (5 LP)
  • M-BGU-102443 Angewandte Mineralogie: Petrophysik (5 LP)

 

Fachbezogene Ergänzung

  • M-BGU-105222 Keramik Grundlagen (WS, 6LP)
  • M-BGU-105223 Strukturkeramiken (SS 4LP) – baut auf Keramik Grundlagen auf
  • M-PHYS-103761 Elektronenmikroskopie II (5LP)

 

Zusatzleistungen

  • Vorlesung 5013 Festkörper-Spektroskopie und Beugung, 2SWS, WS (vom Institut für Angewandte Materialien (IAM-ESS)

 

Es wird empfohlen für die Spezialisierung „Umweltmineralogie und -geochemie“

Geowissenschaftliche Kernkompetenz

  • M-BGU-103733 Sedimentpetrologie (5LP)
  • M-BGU-102433 Hydrogeologie: Methoden und Anwendungen (5 LP)

 

Geowissenschaftliche Vertiefung

  • M-BGU-102455 Umweltgeologie: Radio- und Chemotoxische Elemente (5LP)

 

Fachbezogene Ergänzung

  • M-BGU-100079 Umweltgeotechnik (6LP)
  • M-CIWVT-103753 Wasserchemie und Wassertechnologie (10 LP)

 

Zusatzleistungen

  • Vorlesung 5013 Festkörper-Spektroskopie und Beugung, 2SWS, WS (vom Institut für Angewandte Materialien (IAM-ESS)

 

Sinnvolle Module zur Abrundung der Kompetenz

 

(es können auch andere Module frei gewählt werden, es wird empfohlen eine Studienberatung durch eine(n) beteiligte Dozentin/Dozenten zu nutzen!)

  • Alle unter „Es wird empfohlen“ aufgeführte Lehrveranstaltungen, die nicht Teil der eigenen Spezialisierung sind
  • Alle anderen Veranstaltungen aus den Wahlbereichen bzw. Vertiefungen des Studienganges

Es gilt die reguläre Studien- und Prüfungsordnung. Die Bestätigung über die erfolgreiche Teilnahme am Profil Mineralogie & Geochemie erfolgt auf Antrag des/der Studierenden nach Abschluss des Studiums durch den Prüfungsausschuss.