Institut für Angewandte Geowissenschaften

Angewandte Geowissenschaften am Karlsruher Institut für Technologie

Der konsekutive Bachelor-/Master-Studiengang „Angewandte Geowissenschaften“, der zum Wintersemester 2006/07 eingeführt wurde und seitdem die früheren Diplom-Studiengänge Geologie und Mineralogie ersetzt, vermittelt ein breites und gleichzeitig fundiertes Fachwissen in den geowissenschaftlichen Disziplinen Geologie, Mineralogie, Petrologie, Lagerstättenkunde und Geochemie sowie Hydrogeologie, Ingenieurgeologie, Geothermie und Petrophysik. Darüber hinaus sind weitere Nachbardisziplinen wie Geophysik, Geoinformatik und Geodäsie in die Ausbildung integriert. Da es sich um einen mathematisch-naturwissenschaftlich ausgerichteten Studiengang handelt, werden in den ersten Semestern zusätzlich solide Grundlagen in Mathematik, Physik und Chemie vermittelt. Im Masterstudium besteht die Möglichkeit zur Profilbildung in den Richtungen Hydro-/Ingenieurgeologie, Geoenergie/Georessourcen oder Mineralogie/Geochemie.

Mit dem breiten Angebot an Disziplinen, die ihr Fachwissen in Vorlesungen und Übungen sowie bei zahlreichen Laborpraktika, Geländeübungen und Exkursionen im In- und Ausland vermitteln, sind wir am KIT in der Lage, Geowissenschaftler auszubilden, die später selbständig wissenschaftlich arbeiten können und den hohen Anforderungen in unterschiedlichen Berufsfeldern in Industrie, Behörden, Forschung und Lehre gerecht werden.

Der konsekutive Bachelor-/Master-Studiengang „Angewandte Geowissenschaften“ ist im Rahmen der Systemakkreditierung des KIT akkreditiert (B. Sc., M. Sc.) und erfüllt damit internationale Standards.